Ziel der Woche – 10 Post-its

17. Februar 2017 nach liebe design | 2 Kommentare

© Sara Liebe

Die Musik dröhnt durch´s Haus, das Kind ist krank und hat dazu ein Sprüchlein kreeirt:

Kaum ist fort der Manne, steht´s Haus in Flammen. ;-)

Ja, ich bin durch die Wohnung gehüpft und habe freudig meine Post-its im ganzen Haus verteilt, untermalt von französischer Gute-Laune-Musik. Mal gucken, ob´s hilft. ;-)

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Es ist jedenfalls ein Freutag und der hat heute noch viel zu bieten. ;-)

Auch Euch wünsche ich einen freudigen Freitag!

© Sara Liebe

Dem Kater gefiel das Musikgedröhne gar nicht, er hätte sein Fell lieber im Stillen geknetet, denn es ist die Zeit für sein wohlverdientes Vormittagsschläfchen – wir haben einen Kompromiss gefunden.

© Sara Liebe

SINNE WANDELN – in Arbeit

7. Februar 2017 nach liebe design | Keine Kommentare

© Sara Liebe

© Sara Liebe

SINNE WANDELN.

Der grüne Eimer, dies ist nun der Grund, die kommende Ausstellung Anfang März zu der ich als Gastkünstlerin eingeladen bin.

Die Idee der Ausstellung ist es ALLEN zugänglich zu machen, Menschen mit, ja wie soll ich es sagen, ist es eine Behinderung, nicht sehen zu können? Ist es ein Defizit nicht hören zu können oder gar im Rollstuhl zu fahren?

Innerlich weigert sich alles bei mir, dies als Behinderung zu benennen, denn wenn wir uns als „funktionierende“ Menschen ansehen, gibt es auch bei uns viele Behinderungen: emotionale Inkompetenz, Aufmerksamkeitsdefizit, …

Das seien keine Behinderungen? Das mag sein. Aber wissen wir, wieviel der „Sehgeschädigte oder Blinde“ wahr nimmt, was uns verborgen bleibt?

Es ist ein spannendes Thema. Die Ausstellung SINNE WANDELN möchte den Besuchern die Möglichkeiten geben, mit ihren Sinnen in diese zu gehen: Kunst anfassen zu dürfen, mit geschlossen Augen ertasten, hörend, spüren…

Ich will nicht zuviel verraten. Fühlt euch eingeladen zu kommen und selbst eure SINNE zu WANDELN.

Wünsche euch einen schönen Tag!

Sara

© Sara Liebe

Vögel im Geäst – SUNDAY INSPIRATION NO. 85

1. Februar 2017 nach liebe design | Keine Kommentare

© Sara Liebe

Das war fein! Am Samstag waren wir zum Perlendrehen, hier gleich bei uns um die Ecke. Ein Workshop der besonderen Art und wir vier Mädels wurde super eingeführt in das Thema Perlen drehen. Hatte einen Heidenrespekt vor dem Gasbrenner… Aber alle von uns haben hübsche Erstlingswerke mit nach Hause genommen.

Aber es heißt ja nicht SATURDAY INSPIRATION sondern SUNDAY INSPIRATION… Also, meine SUNDAY INSPIRATION und der Grund für meine Freude, war mein nachträgliches Geburtstagsgeschenk, das tolle Frühlingsvogelgeäst mit süßen kleinen Glockenblumen und die wunderschöne grüne Keramikschale, die weiter oben zu sehen ist.

Gabi hat so ein tolles Händchen Dinge aufzuhübschen, zu verschönern, es ist jedes Mal eine große Freude, etwas von ihr geschenkt zu bekommen. Ich konnte es jetzt gar nicht würdig fotografieren: es sind handbedruckte und mit Blattgold verzierte Federn eingesteckt, kleine Vögelchen aus Papier geschnitten an den Ast gehängt und ein Vögelchen aus Metall gebogen krönte das Ganze mit einem lustigen Postkärtchen. Die beiden letztgenannten fanden einen Platz an meiner Wand. ;-)

Gabi, ich dank´Dir für deine Inspiration! Du hast meinen Sonntag zum Leuchten gebracht!

Wünsch´Euch allen einen zarten Frühlingsanfang!

Piep, piep,

Sara

Vögelchen flieg mit meinem Beitrag flugs zu Ines: SUNDAY INSPIRATION NO. 85

Im Streifenglück – SUNDAY INSPIRATION NO. 83

16. Januar 2017 nach liebe design | Keine Kommentare

© Sara Liebe

Streifen. Die gehören neben Punkten aller Art zu meinen Favoriten.

Als ich damals an dem Haus vorbei ging, in welchem wir heute wohnen, schaute immer ein alte Frau scheu hinter der Gardine her. Das Haus wirkte so unscheinbar, vergessen, in einer anderen Zeit. Immer wenn ich dran vorbei ging und die alte Frau schnell hinter der Gardine verschwand, sobald sie merkte, dass jemand in ihre Richtung schaute, wurde meine Neugier geweckt.

In dem Haus würde ich gerne wohnen wollen, malte mir den Vorgarten aus und stellte mir gestreifte Vorhänge vor. Das würde dem dunklen Backstein aus den 30er Jahren Frische auf die Mauern zaubern. Ein wenig jugendliches Rouge auf die ergraute Wand. Jedes Mal, wenn ich dort vorbei ging, schaute und träumte ich.

Einige Jahre stand das Haus leer und wir waren auf der Suche nach einem Haus. Zur Miete. Gar nicht so einfach, etwas Bezahlbares zu finden und allein stehend, denn der Beruf meines Mannes würde eventuell manchen Rechtsstreit herauf beschwören. Nein, nicht das er nicht spielen könnte, mitnichten. Er muss viele Stunden üben und das kommt bei den Nachbarn vielleicht anfänglich gut an, aber auf Dauer…

Jedenfalls suchten wir, rauf bis ins schöne Münsterland… und der Zufall fand uns. Wir fragten eine Bekannte, ob sie eventuell etwas gehört hätte, oder ob sie zufällig wüßte, wem das Haus, das leer stünde, gehörte und – nach vielem hin- und her, sind wir eingezogen.

Die gestreiften Vorhänge lassen seitdem das Haus strahlen und unser Vorgarten ist der Wildeste und eigentlich – habe ich noch so viele Ideen…

Die Streifen sind ja noch nicht an alle Fenster angebracht, auch wenn wir nun schon einige Jahre hier wohnen. Vielleicht kennt ihr das ja.

Diesen Sonntag nahm ich mir mal die Rolle Markisenstoff zur Hand, maß die Fenster im Esszimmer ab und werde demnächst anfangen, die vielen Meter zu zwei schönen Faltrollos zu vernähen.

Rundherum im Streifenglück!

 

Mein Beitrag zur SUNDAY INSPIRATION NO. 83