Im Streifenglück – SUNDAY INSPIRATION NO. 83

16. Januar 2017 nach liebe design | Keine Kommentare

© Sara Liebe

Streifen. Die gehören neben Punkten aller Art zu meinen Favoriten.

Als ich damals an dem Haus vorbei ging, in welchem wir heute wohnen, schaute immer ein alte Frau scheu hinter der Gardine her. Das Haus wirkte so unscheinbar, vergessen, in einer anderen Zeit. Immer wenn ich dran vorbei ging und die alte Frau schnell hinter der Gardine verschwand, sobald sie merkte, dass jemand in ihre Richtung schaute, wurde meine Neugier geweckt.

In dem Haus würde ich gerne wohnen wollen, malte mir den Vorgarten aus und stellte mir gestreifte Vorhänge vor. Das würde dem dunklen Backstein aus den 30er Jahren Frische auf die Mauern zaubern. Ein wenig jugendliches Rouge auf die ergraute Wand. Jedes Mal, wenn ich dort vorbei ging, schaute und träumte ich.

Einige Jahre stand das Haus leer und wir waren auf der Suche nach einem Haus. Zur Miete. Gar nicht so einfach, etwas Bezahlbares zu finden und allein stehend, denn der Beruf meines Mannes würde eventuell manchen Rechtsstreit herauf beschwören. Nein, nicht das er nicht spielen könnte, mitnichten. Er muss viele Stunden üben und das kommt bei den Nachbarn vielleicht anfänglich gut an, aber auf Dauer…

Jedenfalls suchten wir, rauf bis ins schöne Münsterland… und der Zufall fand uns. Wir fragten eine Bekannte, ob sie eventuell etwas gehört hätte, oder ob sie zufällig wüßte, wem das Haus, das leer stünde, gehörte und – nach vielem hin- und her, sind wir eingezogen.

Die gestreiften Vorhänge lassen seitdem das Haus strahlen und unser Vorgarten ist der Wildeste und eigentlich – habe ich noch so viele Ideen…

Die Streifen sind ja noch nicht an alle Fenster angebracht, auch wenn wir nun schon einige Jahre hier wohnen. Vielleicht kennt ihr das ja.

Diesen Sonntag nahm ich mir mal die Rolle Markisenstoff zur Hand, maß die Fenster im Esszimmer ab und werde demnächst anfangen, die vielen Meter zu zwei schönen Faltrollos zu vernähen.

Rundherum im Streifenglück!

 

Mein Beitrag zur SUNDAY INSPIRATION NO. 83

 

Bullerbü à la Richter – SUNDAY INSPIRATION NO. 82

12. Januar 2017 nach liebe design | Keine Kommentare

© Sara Liebe

Wir haben es geschafft!!! Das Esszimmer und die Küche zu streichen. Das war bitter nötig und jetzt glänzt und leuchtet alles wieder hell und fröhlich. Ich habe von einem befreundeten Malermeister einen tollen Tipp für eine mineralische Farbe erhalten, denn mein eigentlicher Wunsch wäre eine Kalkfarbe gewesen. Doch die wäre für unsere Zwecke nicht geeignet gewesen. Denn ich möchte weg von den Dispersionsfarben, da die eine Menge Kunststoff enthalten und für Mensch und Haus nicht optimal sind. Desweiteren interessierte ich mich für die Farbpalette von Farrow & Ball, habe das aber schnell ad acta gelegt, denn preislich war das erst einmal nicht erschwingbar. Wollte die Farben ja auch für unsere Bank haben…

Der Tipp für die Wandfarbe war top. Es sieht sehr schön aus, hat einen tollen Weißton, nicht so bläulich und kalt, sondern, strahlend, hell und freundlich. Anbei wurden statt der Weinkisten, die vorher als Regale dienten, nun Holzregale angebracht, wo mehr gelagert werden kann.

Unsere tolle, lange Truhenbank ist nun in ein warmes schönes Bullerbü-Rot getaucht worden und eingewachst, damit die Farbe geschützt ist. Das Wachs ist toll, gibt dem Rot eine wunderschöne Tiefe. Meine anfänglichen Zweifel, ob es richtig ist, die Bank anzumalen, sind verschwunden. Jeder der die Bank sieht, ist begeistert. Es hat eine Menge Spaß gemacht, die Bank anzumalen und fertig zu machen, sie fühlt sich jetzt auch sehr schön an, weich und glatt. Innen hat sie ein grünes Gewand, dem noch eine schützende Wachsschicht fehlt.

Ich bin sehr, sehr glücklich, den Aufwand auf mich genommen zu haben. Jetzt ist alles wieder frisch – die einzigen Sachen fehlen noch: meine rot-weiß-gestreiften Faltrollos und die Sitzkissen für die Bank. Also, muss ich mich noch mal an die Nähmaschine setzen.

Wünsche euch viel Spass bei all euren kreativen Projekten und eine Portion Bullerbü!

Ahoi!

Sara

P.S. Habe das Foto aufgrund der mangelnden Qualität in den Gerhard-Richter-Modus getaucht. ;-) Gerhard Richter, einer meiner liebsten Maler.

Mein Beitrag zur SUNDAY INSPIRATION NO. 82

Geli Dreier – Homepage – FERTIG!!!

12. Januar 2017 nach liebe design | Keine Kommentare

© Sara Liebe

Heute darf ich euch den neuen Internetauftritt von Geli Dreier präsentieren. Es ist eine Gemeinschaftarbeit von Chris Jahn und liebe design, natürlich in Zusammenarbeit mit Geli Dreier. Ich finde den Internetauftritt sehr gelungen, was sagt ihr dazu?

Auf die Schnelle ein paar Screenshots und meine Empfehlung, selber einmal auf ihrer wunderschönen Seite Geli Dreier stöbern zu gehen. In ihrem tollen Journal bietet Geli Dreier super Styling-Tipps an und präsentiert viele andere spannende Themen.

© Sara Liebe

 

© Sara Liebe

Ziel der Woche – 2. Liebes Post

3. Januar 2017 nach liebe design | Keine Kommentare

© Sara Liebe

Nun kann ich´s ja nicht lassen, ich versuch´s noch mal. In dem hübschen Kalender ist immer ein Eckchen für jede Woche, mit dem „Ziel der Woche“ und dann eine kleine Aufforderung oder Idee, was man machen könnte.

Ich hab´s einfach mal befolgt, nun werde ich sehen was passiert…

Fröhlichen Gruß,

Sara

P.S. Die rechte Postkarte ist von einer meiner liebsten Illustratorin Selda Soganci, ihre Bücher sind herzallerliebst, aber auch all die schönen Herzenssachen, die sie herstellt – wunderbar!!!

 

Ein Brief für das Jahr 2018

31. Dezember 2016 nach liebe design | 2 Kommentare

© Sara Liebe

Jedes Jahr neue Vorsätze.

Dieses Jahr „beerdige“ ich erst einmal meinen diesjährigen „52 Wochen“ Vorsatz. Das mit den Vorsätzen ist schon etwas. Der meinige ist jedenfalls gescheitert. – Auch das Scheitern will gelernt sein, gell?

Nun habe ich mir, wie jedes Jahr einen neuen Kalender gekauft, dort sind jede Woche „Wochenaufgaben“ drin. … Die Wochenaufgabe für diese letzte Woche im Jahr habe ich erfüllt, ein Brief an mich selber mit meinen Zielen für das Jahr 2017, erst zu öffnen am 01.01.2018.

Ich bin gespannt.

Habt ihr gute Vorsätze, Ziele, Wünsche an das neue Jahr 2017?

Jetzt werden die letzten Stunden des Jahres genossen und euch wünsche auch einen schönen Jahresausklang. Habt Dank für die vielen, lieben Worte!

Einen fröhlichen Gruß und bis nächst´s Jahr!

Sara

P.S. Nun leg ich nach… ich versuch´s wieder, eine neue Kategorie ward geboren „Ziel der Woche – 2017“ … ;-)

Eine letzte Tat! Eine Erinnerung an Bornholm…

30. Dezember 2016 nach liebe design | Keine Kommentare

© Sara Liebe

Irgendwie habe ich das Gefühl, nichts, aber auch gar nichts geschafft zu haben. Deshalb griff ich heute aus lauter Verzweiflung zum Farbtopf. Die Farbe von Annie Sloan habe ich mir als Erinnerung an unseren Urlaub in einem kleinen entzückenden Laden samt herzlicher Dänin auf Bornholm gekauft, mit dem Wunsch diese Erinnerung an unserer Truhenbank leibhaftig werden zu lassen.

Mein Mann stöhnte beim Anblick der Farbe und sagte, hast du nicht schon genug Projekte am Bein? Hab ich, aber das hielt mich trotzdem nicht ab, ausserdem war sie gekauft und an ein Zurückgeben hätte ich niemals gedacht. Hatte ich mir so überlegt, gedanklich visuell vorgestellt und mitgenommen.

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Nun habe ich aus lauter Frust, am vorletzten Tag des Jahres 2016 mir diesen Topf Farbe genommen und unsere Bank leergeräumt, abgewaschen und los ging´s. Ganz egal, ob wir morgen irgendwo drauf sitzen können, um Silvester zu feiern, falls wir´s feiern. War mir ganz egal. Herzlich egal. Die Bank sollte rot werden – ein letzter trotziger Abschiedsgruß an ein Jahr voller Tiefen und einigen Höhen. Ich zeig´s Dir, Du Jahr 2016!

Die Farbe ist klasse, lässt sich super verarbeiten, nur leider langte sie nicht und ein Teil hinten ist noch immer in Naturfarbe. Nun muss ich doch bis ins neue Jahr warten und Gott Lob, gibt es hier einen Laden nicht weit von uns, der die Farben von Annie Sloan führt. Aber von vorne sieht sie schon sehr gut aus. Muss jetzt 24 Std. trocknen und ich überlege die ganze Zeit, bevor ich die Bank wachse, ob ich noch mal mit einem zweiten Anstrich überstreiche, eventuell in dem gleichen Farbton oder nur einen Hauch Scandinavian Pink… Innen soll die Bank noch Antibes Green werden. So richtig schön krass! Oder dezent weiß. Das sind meine zwei Seelen dezent oder wild… Ich kann mich noch nicht entscheiden, habe beide Töne noch als kleine Muster mitgebracht…

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Die Küche und das Esszimmer müssen auch noch gestrichen werden, habe ich mir in den Ferien vorgenommen und da habe ich einen tollen Tipp von einem befreundeten Malermeister bekommen, eine Silikatfarbe. Eigentlich hatte ich noch eine andere Farbe im Sinn von Farrow & Ball. Aber der Preis hat mich zurück schrecken lassen… und da das ja nicht unser Heim ist, habe ich eine gute Alternative gefunden.

Ich freue mich über meinen trotzigen Abschiedsgruß und hoffe auf ein besseres, kommendes Jahr…

Euch ebenso ein erfolgreiches neues Jahr!

Fröhlichen Gruß,

Sara

P.S. Wenn das Zimmer aufgeräumt ist, gibt´s ein Foto von der Bank als Gesamtes, jetzt wollte ich nur die Bank rot haben und habe alles wild im Zimmer verteilt…

Mein persönlicher Freutag, jetzt sitzen wir täglich auf einer roten Insel Namens Bornholm, hören das Meer rauschen, die Möwen kreischen, den Wind sachte durch die Gräser säuseln…

 

 

Lang ist´s her…

29. Dezember 2016 nach liebe design | Keine Kommentare

@ Sara Liebe

Ewig ist das her… und ab und an durchforste ich in meine „alten Sachen“. Da haben wir einiges in Handarbeit erstellt und weniger am Computer.

Ob das heute wohl auch noch so ist? Mir hat es jedenfalls unglaublich viel Spaß gemacht. Das war die beste Ausbildung meines Lebens.

Die Arbeit ist aus meinem Studium an der Meisterschule für Mode.