corvus corax

25. Mai 2016 von liebe design | 1 Kommentar

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Rabenvögel.

An denen habe ich mich versucht, wie gesagt unter leicht erschwerten Bedingungen. Hübsche Tierchen sind das, könnt‘ mir glatt gefallen einen mein Eigen nennen zu dürfen.

Aber in der Natur sind sie besser aufgehoben. Ich selber bin echt aus der Übung, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister.

Rabenvögel

© Sara Liebe

Morgen bin ich endlich wieder zu Hause, KH sind nichts für mich.

Und mit dem Handy etwas online stellen, mit mittlerweile beschränktem Datenvolumen, bringt auch kein Spaß. Ich denk‘ wir leben in der Zukunft? Die kann man sich mittlerweile wohl nur noch „kaufen“.

Also demnächst wieder, vom Rechner aus…

P.S. Ich bin echt irritiert, auf meinem Bildschirm sehe ich das erste Bild gleich dreimal… ich hoffe, das ist nicht wirklich so, ansonsten muss die Änderung bis morgen warten. 

Mascha in Progress

24. Mai 2016 von liebe design | Keine Kommentare

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Nu‘ sitz ich im Krankenhaus und hab Zeit. ;-)

Und versuche, hoffentlich erfolgreich mit meinem Handy diesen Beitrag online zu stellen. Ist schon mühseliger als am Rechner. Aber vielleicht klappt’s, falls nicht mein Internetvolumen dafür drauf geht. Kismet.

Mit meiner Freundin, Gabriele Renz, sind wir dabei, eine Ausstellung zu organisieren, mit unseren kreativen Ergüssen. Nach Gedichten von Rose Ausländer und Mascha Kaleko. Immer mal wieder mache ich Skizzen dazu und nähere mich an, wie es aussehen, wie es werden soll.

Wir beide wollen die Gedichte nach unseren Ideen umsetzen, uns nicht vorher zeigen und dann diese Gegensätze auf den Betrachter wirken lassen.

Es wird spannend.

Nach den Sommerferien wollen wir die Ausstellung eröffnen. Wann und wo, gebe ich bekannt.

 

Neue Kinderspielecke – SBM Rheine

22. Mai 2016 von liebe design | Keine Kommentare

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Hier nun die versprochenen Fotos von der neuen Kinderspielecke in dem neuen SuperBioMarkt in Rheine. Bald feiern die dort die Eröffnung und diesmal ist es eine winzige, kleine Spielecke – en miniature! Könnte auch glatt als Bonsai-Kinderspielecke durchgehen… ;-)

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Toll ist es, dass die Malereien, den Raum öffnen und die Enge optisch weiten. Aber ich lasse die Bilder für sich sprechen.

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Es war ein wenig mühselig drin zu malen, da ich erst das Eine raus räumen mußte, um das Andere wieder nutzen zu können. Stärkt die Oberschenkel… Auch fotografieren war echt schwierig, Abstand konnte ich nicht wirklich gewinnen, um stimmungsvolle Bilder zu machen. Trotzdem hoffe, ich, dass ich euch einen Einblick geben konnte. Jetzt fehlt noch eine Lampe, mal sehen, ob ich das überhaupt zur Eröffnung schaffe.

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Auch wenn es eine Bonsai-Kinderspielecke ist, so hat die Malerei ihre Zeit in Anspruch genommen, man möchte es kaum glauben, aber ich verliere mich dann gern in Details. Das Wildschwein sieht im Original so viel schöner aus, das Foto spiegelt das leider nicht wieder… sehr schad´.

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Einen fröhlichen Gruß aus dem Liebes Atelier!

 

Eines Nachts…

22. Mai 2016 von liebe design | Keine Kommentare

© Sara Liebe

© Sara Liebe

… hier ein paar Bildchen von meiner letzten Nachtarbeit. Irgendwie kann ich dann immer am besten Arbeiten. Alles schläft, alles ist ruhig und ich kann mich dem Kreativsein voll und ganz widmen. Nichts ist anstrengender als Kurzzeitkreativseinmüssen und so habe ich Ruhe und Muße auch wenn ich am nächsten Morgen ausseh´ wie eine Schleiereule…

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Der Job ist noch nicht vollendet und ich hoffe, dass ich demnächst mit ein paar schönen Zeichnungen, das Ganze vollenden darf bzw. werde. ;-)

Eigentlich bin ich kein Fan…

12. Mai 2016 von liebe design | Keine Kommentare

© Sara Liebe

© Sara Liebe

… von Tattoos, da ich mir nicht vorstellen könnte, mein Leben lang mit einem Bildchen auf dem Körper rumzulaufen und es nicht weg zu bekommen bzw. mir überzusehen. Aber diese Tattoos sehen echt spannend aus, wie kleine Gemälde. Die Tattoo-Künstlerin nennt sich Rit.Kit.

Sehen echt toll aus, sie kann ganz wunderbar zeichnen und aquarellieren. Sieht sehr, sehr poetisch und schön aus. Auch die Farbigkeit der Tattoos überzeugt mich. Die sonst bläuliche Farbe von Tattoos, gefällt mir gar nicht, vielleicht weil mir grün einfach besser gefällt? Und auch die optische Langzeithaltung von Tattoos schreckt mich ebenso ab, die verblassen und verschwimmen so. Spannend zu verfolgen, wie die Farbigkeit der Tattoos von Rit.Kit erhalten bleibt.

Witzig wäre es z.B. ein paar Hände auf einem Körperteil zu tätowieren, wenn es so echt wirken würde, siehe die gemalten Hände von mir oben. Vielleicht ein bißchen gruselig? Oder ein Porträt?

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Aber nichts desto trotz, kein Tattoo für mich. Alleine die Schmerzen… ich glaub´so tapfer wäre ich nicht. Vielleicht mit Achtzig, kurz bevor ich in die Kiste steig´…

Aber wenn jemand Tattoos liebt, ist das doch ein sehr künstlerische Alternative, von der Tattoo-Künstlerin Rit.Kit.

 

 

Tatarataaaa – Kinderspielecke SBM Dortmund mit Beleuchtung!

11. Mai 2016 von liebe design | Keine Kommentare

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Hier nun die Kapuzinerkresse-Lampen in Aktion. Ich war gestern bei der Eröffnungsfeier des neuen SuperBioMarkts in Dortmund dabei und habe gleich einen Blick auf die Lampenhängung geworfen. Gut schaut´s aus. ;-) Hach, macht mich ganz glücklich. Möchte ich auch gleich einziehen. ;-)

Leider läßt sich das nicht immer so gut fotografieren. Jedenfalls nicht mit einer Handykamera. Ich hoffe, ihr erhaltet trotzdem einen Einblick.

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Die nächste Kinderspielecke steht an und ich bin gespannt, was für eine räumliche „weiße Wand“ mich diesmal erwartet. Sie soll um einiges kleiner sein, aber das ist dann besonders spannend, da sich solch ein klaustrophobischer Raum mit einer optischen Täuschung herrlich weiten läßt.

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Und, ich bin ganz fröhlich und stolz, da ich entdeckt habe, dass ich namentlich in der Philosophie des SBM erwähnt werde. Das freut mich sehr, dass mein gemalter Beitrag, etwas zum Wohlbefinden dazu beiträgt.

Genug geschwatzt, ein schöner Job steht an und ich muss meine Stifte zücken. Wenn er fertig ist, freue ich mich, etwas davon zeigen zu dürfen.

Ich wünsche uns Sonne und den Blümchen Regen! ;-)