DIY – Zauberstern – flott gezaubert*

| 4 Kommentare

© Sara Liebe

Dieser einfache Stern ist wirklich eine simple und trotzdem wirkungsvolle Idee, um jemanden in Weihnachtsstimmung zu zaubern, denn er lässt sich mit der Post versenden, ohne zu verknicken oder verdrückt zu werden.

DIY – Zaubersterne im Kunst-Look:

Die Zaubersterne sollten ein wenig kunstvoller werden, deshalb habe ich sie bemalt, sie lassen sich aber auch bekleben, oder, oder, oder… Wenn ihr die Variante des bemalten Zaubersterns haben möchtet, braucht ihr etwas festeres Zeichenpapier, Wachsmalstifte oder Ölkreiden, Aquarellfarben (leuchten mehr als zum Beispiel Farben aus dem Tuschkasten), eine Schere oder Cutter und Schneidlinial, eine Schneidunterlage. Einen weichen Bleistift, Zeit und Muße, vielleicht noch ein Hörspiel oder Musik. ;-) Was euch halt beflügelt, eventuell ist es auch die Stille…

Für meine kleinen Sterne habe ich ein DIN A5 Blatt zerschnitten, wichtig ist, dass ihr 5 Quadrate schneidet. Meine habe ich vor dem Bemalen geschnitten und dann jedes einzelne bemalt. Wirtschaftlicher wäre ein ganzes Blatt zu bemalen und hernach in gleichgroße Quadrate zu zerschneiden. Am liebsten nehme ich den Cutter, denn der garantiert mir saubere und gerade Kanten, es geht aber auch mit einer Schere.

© Sara Liebe

Ihr könnt die Quadrate kunterbunt von vorne und hinten anmalen, dann ist der Stern kunterbunt. Wenn ihr die 5 Seiten der Quadrate in einem Muster an malt und die Rückseite in einem anderen, habt ihr einen bunten Zauberstern, aber mit einer gewissen optischen Ordnung. Wie´s euch beliebt.

Nun kommt der Clou mit den Wachsmalstiften. Die mögen ja kein Wasser, das perlt ab. Diese Idee machen wir uns nun zunutze. Mit den Wachsmalstiften malt ihr ein Muster eurer Wahl und  koloriert hinterher das wachsbemalte Quadrat mit Aquarellfarbe. Hübsche Varianten entstehen wenn ihr mit Kontrasten arbeitet: heller Wachsmalstift und dunkle Aquarellfarbe oder umgekehrt. Probiert´s aus, irgendwann ist man im Muster-Flow.

Wenn ihr dann fünf Quadrate von eurer Wunschgröße gefertigt habt, geht es ans Falten. Beide gerade Seiten einmal umknicken. Dann Spitze auf Spitze und die äußeren Spitzen links und rechts nach innen einknicken. Es entsteht ein kleineres Quadrat. Hier nun aufpassen, wenn ihr das Motiv eurer Wahl innen haben wollt, muss es bei der Faltung aussen sein.

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Alle fünf gefalteten Quadrate werden zusammengeklebt, je eine geschlossene Spitze auf die nächste kleben. Das gibt dann ein Ziehharmonika ähnlichen Effekt.

© Sara Liebe

Sind alle Quadrate zusammengeklebt, bleiben die letzten geöffnet. Hier wird der Faden samt Perle angeklebt. Die Perle dient dazu, den Stern geschlossen zu halten, und trotzdem lässt sich der Stern dann zusammenfalten. – Bei größeren Sternen empfiehlt es sich die Seiten zusammen zu kleben, da ansonsten eine Lücke entsteht. Aber probiert es aus, vielleicht klappt es ja bei euch, weil ihr anderes Papier habt…

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Habt ihr Schwierigkeiten das Band durch die Perle zu bekommen gibt es einen kleinen Trick. Ein dünneres Band durchziehen und dann samt dem gewünschten Band und mit Hilfe einer Nadel durch die Perle ziehen.

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Jetzt ist alles bereit um den Faden an den Stern zukleben. Als zusätzliche Verstärkung habe ich Washi-Tape genommen, sieht schön aus. Muster-Mix.

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Jetzt ist euer Zauberstern fertig!

Die Beschreibung ist langwieriger als das Basteln des Zaubersterns selbst… ;-)

Dann hoffe ich, dass ihr mit meiner wilden Beschreibung etwas anfangen könnt´und wünsche euch eine fröhliche Zaubersternbastelstunde! *

 

Seid herzlich gegrüßt und habt Dank für jeden hinterlassenen Kommentar!

Sara

 

P.S. Hier ist der Zauberstern zusammengefaltet, um ihn per Post versenden zu können…

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Materialliste:

Papier | Malmittel (Aquarell, Wachsmalstifte,…) | Band | Schere | Cutter | Schneidlinial | Schneidunterlage | Kleber | Washi-Tape | Perle | Nadel | Faden

 


Den Zauberstern zaubere ich jetzt hier hin: creadienstag, DienstagsDinge, handmadeontuesday, crealopee, creativejewishmum, mittwochsmagich, meertje und Weihnachtszauber

Ihr findet mich auch hier ::: You also find me here: liebes_atelier + Liebes Atelier

Bitte fragt mich vorher, wenn ihr meine Bilder auf anderen Plattformen, wie z.B. Pinterest, Instagram, oder… online stellen wollt, darüber freue ich mich, aber ich freue mich auch darüber, wenn man mit mir in den Austausch geht, ob das in Ordnung wäre – danke – COPYRIGHT beherzen, gell?!

4 Kommentare

  1. Liebe Sara,
    JUHU – die Anleitung für diesen tollen Stern ist da – und sooo einfach. Das ist etwas, was ich sehr liebe: sieht toll aus aber es sind keine teuren Materialien oder Studien nötig ;)
    Ich werde mich – zumindest anfangs – an bedruckte Blätter halten. Das selbst Malen traue ich mir nicht so zu (vielleicht wenn ich mal etwas mehr freie Zeit habe ;))
    Vielen Dank und nochmals
    ♡liche Grüße von
    Sabine aus WO(rms)

    PS: würde ihn gerne auf meine Pinwand setzen – ist das ok für dich?

    • Liebe Sabine,
      das freut mich, das meine ausführliche Erläuterung auch verständlich zu lesen ist. Ja, der Zauberstern ist wunderbar einfach und es bringt super viel Spaß den zu zaubern. Wenn Du Zeit und Muße hast, probier´ihn doch mal mit selbst bemaltem Papier. Du brauchst auch nur einen Filzer zu nehmen, auf der einen Seite Punkte und auf der anderen Seite Streifen… ;-)

      Ja, danke das Du nachfragst bezüglich der Pinnwand, wenn Du meinen Namen dazu angibst, wäre ich Dir sehr dankbar.

      Danke Dir auch für Deine liebe Rückmeldung und wünsche Dir eine fröhliche Sternen-Zauberei!

      Fröhlichen Gruß aus Liebes Atelier,

      Sara

  2. Liebe Sara,
    mache ich!
    ♡liche Grüße von
    Sabine aus WO(rms)

    • Ganz lieben Dank – hatte auch ein paar Fotos auf meiner Pinnwand hochgeladen, die könntest Du auch markieren, sollten sie Dir gefallen…
      Lieben Gruß,
      Sara

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.