6 Kommentare

  1. Liebe Sandra,
    ja manchmal funktioniert das mit-dem-sich-helfen-wissen.
    Bin ganz froh, dass ich Dich auf Deiner schönen Seite,
    wieder „zutexten“ kann. ;))
    Bin gespannt auf Deinen Graustufen-Sternenkranz…
    Liebgrüezi,
    Sara

  2. Liebe Frauke,
    ich kann das ja auch leider nur verstehen und nicht sprechen.
    Echt schad´so geht eine Sprache verloren…
    Hab herzlich Dank für Deine Worte!

    Alles Liebe,
    Sara

  3. Lieber Wolfgang,
    dank Dir für Deine Worte.
    Ob die Sternenkränze wirklich so genannt werden, weiß ich nicht.
    Ich habe sie einfach so benannt. ;-)
    Lieben Gruß,
    Sara

  4. Na endlich! Frau muss sich nur zu helfen wissen und siehe da, deine Kommentare kommen an :-)
    Deinen Regenbogenstern findet bei mir hohen Anklang. Auch wenn ich eher weniger farblich dekoriere – er inspiriert mich zu einem s/w Stern mit allen Graustufen…

    Wird ausprobiert :-)

    Alles Liebe,
    Sandra

  5. Liebe Sara, wunderschön ist Dein Sternenkranz geworden. Macht richtig viel her, und die Farben hast Du toll zusammengestellt.
    Vielen Dank auch für Deinen plattdeutschen Kommentar bei mir. Ich selber schmücke mich da ein wenig mit fremden Federn. Ich bin zwar von Seiten meines Vaters sozusagen plattdeutsch aufgewachsen, meine Mutter torpedierte dies allerdings. So verstehe ich Platt nun sehr gut, spreche (und schreibe) es aber nicht. Für mich ist Platt eine absolut gesprochene Sprache, die ich mit wunderschönen Tagen bei meinen Großeltern verbinde.
    Ganz liebe Grüße
    Frauke von Lüttes Blog

  6. Liebe Sara,
    diese Kränze habe ich schon gesehen, wusste aber bis gerade nicht, wie die genannt werden.
    Ein sehr schöner Kranz.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.