DIY – Garderobe streichen mit Kalkfarbe

| 9 Kommentare

© Sara Liebe

Die Kalkfarbe ist echt prächtig und bestens geeignet für Menschen wie mich, die ungeduldig sind und das Abschleifen nicht so sehr mögen. Hier habe ich mal eine gebrauchte Garderobe aus Eichenholz beim Trödel gefunden, schien irgendwie aus den 70er/80er Jahren entfleucht zu sein. Ein gewisses Etwas, was bei Mutti oder Omi in der Küche hing. (Enthält unbezahlte Werbung)

Da ich es irgendwie nett fand und schon beim ersten Mal den Gedanken hatte, es anzustreichen, nahm ich es für einen kleinen Obolus mit. Mein Kind sollte es für sein Zimmer bekommen. Nur bei der Farbe wußte ich noch nicht, wie und mit welcher. Die Ökofarbe bzw. der Lack von Auro ist prima, hinterher schön weich im Griff, aber die Trocknungszeit… dauert leider ewig und deckt dunkle Hölzer nicht so gut ab bzw. teilweise färbte sich das Weiß mit der Zeit leicht gelblich.

Als mir just diese tolle Kreidefarbe von Annie Sloan in die Hände fiel und ich unsere Bank verschönerte, war ich von der einfachen und schnellen Verarbeitungsweise sehr angetan. Es gibt ja noch einige andere Anbieter von Kreidefarbe, ich selber habe nur Erfahrungen mit Annie Sloan, so dass ich zu anderen leider nichts sagen kann, aber ich denke, die sind alle ganz famos. Einfach mal selber im www. stöbern.

Zurück zur Garderobe

Wenn ihr ein Werkstück habt, welches ihr verschönern wollt, solltet ihr die Oberfläche vorher mit einem feuchten Tuch reinigen. Damit Staub oder anderer Dreck nicht droht, eure Farbe zu ruinieren. Ausserdem hält die Farbe auf einem sauberen Grund einfach besser. Ist die Oberfläche teils kaputt, das z.B. der Lack an Stellen abplatzt, wäre es schon ratsam, das Werkstück an- oder gar ganz abzuschleifen, damit die Kalkfarbe gut hält und es hinterher keine böse Überraschungen gibt.

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Ein paar Pinsel, Holzstäbchen oder Ähnliches zum Umrühren der Farbe ist ganz wichtig, da sich oben eine Schicht absetzt. Ideal auch ein Töpfchen Wasser, da die Farbe schnell trocknet, somit können die Pinsel auch leicht eintrocknen oder ihr verdünnt die Farbe mit etwas Wasser, dann lässt sie sich leichter verstreichen, deckt aber nicht mehr so gut. Einfach ausprobieren. Die Farbe ist von Haus aus stumpf in der Optik und wenn man die unverdünnt aufträgt, manchmal etwas krümelig. Hängt mit der schnellen Trocknungszeit zusammen.

Wenn ihr das alles habt, könnt ihr munter drauflos streichen.

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Hier habe ich mal zwei Farben ausprobiert.

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Es lässt sich auch gut sehen, wie stumpf die Farben wirken. Dagegen kann man jetzt etwas tun und das Ganze nach einer Trocknungszeit von 24 Stunden mit einem Wachs bearbeiten. Es gibt bei dem Anbieter zwei, dunkel und transparent. Da ich noch von der Bank transparenten Wachs hatte, habe ich den genommen. Das einzige was ich jetzt noch machen könnte, wäre die Garderobe ein wenig aufzupolieren. Auch das solltet ihr erst nach einer gewissen Trocknungzeit machen. Und dann – ist sie fertig!

© Sara Liebe

Auf den letzten zwei Bildern habe ich sie gewachst, leider hat das Aussenlicht im Zusammenspiel mit der Kamera die Farben verändert. Die Garderobe ist farblich eher, wie auf den Bildern davor. Scheut euch nicht, etwas anzumalen. Wenn man einmal anfängt…

© Sara Liebe

Jetzt fehlen nur noch zwei Nägel an der Wand im Zimmer des Kindes und schon können die schönsten Sachen dort aufgehängt werden.

© Sara Liebe

Psst! – Heute habe ich auf dem Sperrmüll einen intakten Holzstuhl gefunden. Mal gucken, welche Farben der gerne hätte…

Diesen farbigen Beitrag sende ich an Montagsfreuden, nosewmondaycreadienstag, creative jewish mom, hand made on tuesday, dienstagsdinge, mittwochs mag ich, meertje, kiddikram, pamelopee, und happy recycling

9 Kommentare

  1. Hallo Undine,
    dank´Dir für Deine lieben Worte,
    hoffentlich schmückt der Traum bald
    die Wände und wird wahr! ;-)
    Fröhlichen Gruß,
    Sara

  2. Ein Traum für ein Mädchenzimmer – sehr hübsch. LG Undine

  3. Liebe Simone,
    ja, vorher war sie auch sehr schön. Es kommt immer auf das wohnliche Drumherum an und da hätte
    sie „plain“, sicher auch einen guten Eindruck gemacht.
    Nun kommt sie in das Kinderzimmer, da passt es ganz gut.
    Wünsch´Dir einen schönen Tag,
    lieben Gruß,
    Sara

  4. Liebe Sara,
    das ist eine tolle Garderobe in schönen Farben.
    Mir gefiel sie allerdings ein Fitzelchen besser, als sie noch einfarbig war.
    Liebe Grüße und vielen Dank für Deine Teilnahme am Nosewmonday,
    Simone

  5. adorable! thanks for sharing on craft schooling Sunday

  6. Dank Dir Sonja,
    ich bin auch begeistert von der tollen und richtig einfachen Verarbeitung der Farbe.
    Man gerät in einen leichten Farbmalrausch…
    Sonnigen Gruß,
    Sara

  7. Dank Dir Katha, Dein Sitzkissen ist auch superschön!
    Einen lieben Gruß,
    Sara

  8. Richtig schön geworden, Deine Garderobe. Ich mag die matte Farbe sehr, und die dezenten Verzierungen sind sehr stimmig. Danke auch für den Tipp mit der Kalkfarbe – die werd ich demnächst auch mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Sonja

  9. Oh, das ist ja wirklich toll geworden!

    Liebe Grüße, Katha

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.