Hippie-Herz mit Regenbogenhochbeet

| 2 Kommentare

© Sara Liebe

Wenn ich ganz tief grabe, bin ich in meinem Herzen ein Hippie. Das bricht dann in dieser kühlen, grauen, steifen Welt, in der ich wohne, ab und an mal wieder durch. Für die Nachbarn sind wir sowieso der Schrecken. ;-) Aber da Frage ich mich manches Mal, was den normal ist. Wo fängt die Toleranz an, wo hört sie auf. – Ich lasse jetzt nicht meinen Gedanken freien Lauf, sondern habe meinem Pinsel den Freifahrtschein gegeben.

© Sara Liebe

Das Hochbeet hat einen Regenbogen bekommen, viel angeblicher Schneckenschreck wurde drumrum gesät und nun hoffe ich nicht, dass die Schnecken das zu ihrem neuen zu Hause erklären, weil´s so schön bunt ist. – Ja, wo hört die Toleranz auf, wo fängt sie an…

© Sara Liebe

Mein persönlicher Freutag! Yeah! … vielleicht locke ich die Sonne ja mit diesem hübschen Regenbogenhochbeet aus der Reserve. ;-)

2 Kommentare

  1. Hallo liebe Jasmin, sehr schöne Idee mit den Paletten Hochbeeten, super!
    Ja, auf die Ernte kommt es an, wenn ich den Schnecken zuvor kommen kann. ;-)
    Die sind recht gut organisiert.
    Wünsche Dir eine reiche Ernte und bedanke mich für Deine lieben Worte,
    sonnigen Gruß,
    Sara

  2. Super gut sieht das aus. Was die Nachbarn sagen ist dir sicherlich ziemlich egal und das ist auch gut so. So farbenfroh macht das Gärtnern doch gleich noch mehr Spaß.
    Unsere Paletten Hochbeete (http://www.jeder-kann-naehen.com/2016/04/15/hochbeet-europaletten/) fefallen auch einigen Nachbarn nicht. Aber das ist mir auch ziemlich egal. Die Ernte stimmt auf jeden Fall.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.