Welch´eine Freude! Stoff Manipulation von Ruth Singer

| 1 Kommentar

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Darüber freue ich mich sehr! So ein spannendes und tolles Buch gewonnen zu haben.

Nun habe ich mich beim Stiebner Verlag erkundigt und ich darf Euch ein paar Seiten aus dem Buch zeigen.

Es sind supertolle Ideen dabei. Haute-Couture-Origami für Stoff…

Die liebe Kellerfalte, habe ich zu meiner Zeit an der Meisterschule für Mode kennengelernt, eine variantenreiche Falte, auch wenn man es ihrem „staubigen“ Namen nicht entnehmen sollte. In dem Buch sind zig Variationen dargestellt, wie man sie anwenden kann – die Kellerfalte gehört gekrönt!

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Und das ist die höhere Kunst des Stoff falten. Da wird mir ganz schwindlig. Ist mit Sicherheit eine große Entspannungsübung, wenn man es als solche auffasst, ansonsten könnte die einen mit Sicherheit auch zur Weißglut treiben. Ich bin beeindruckt und ziehe meinen Hut. Das ist ja nur eine Seite von vielen weiteren grandiosen Faltmöglichkeiten.

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Die finde ich spannend, die linke ist erhaben, läßt sich sicher schön auf Kissen einsetzen und die rechte ist sowieso sehr schön, leicht und trotzdem visuell hoch effektiv.

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Diese Stoffmanipulation kommt meinem Wesen am nächsten, erinnert mich an eine Korallenlandschaft, spannend, knubbelig, märchenhaft… chaotisch…. ;-)

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Und die ist ja auch spannend, nähen und gleich wieder zerschneiden und sich überraschen lassen, was darunter auftaucht. Sehr genial. Ließe sich auch vielfach einsetzen, z.B. für einen Lampenschirm wäre das interessant….

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Das mag ich ja auch sehr, sehr gerne, kreuz und quer drauf nähen oder applizieren.

© Sara Liebe

© Sara Liebe

Das Buch ist eine wahre Fundgrube an tollen Stoff Manipulationen. Die ersten Seiten wirken farblich ein wenig nüchtern, je weiter man nach hinten blättert, umso spannender wird es.

Eindeutig: Ein wunderbarer Gewinn!

Ups, bei der Gelegenheit taucht immer wieder ein Gedanke auf „52 Wochen„… Ich glaube, mein Vorsatz für dieses Jahr ist grandios gescheitert, auch wenn das Jahr noch nicht zu Ende ist, aber vielleicht wäre die eine oder andere Idee aus diesem Buch noch etwas um mich selber zu motivieren? Die 52 Wochen nicht ganz so grandios scheitern zu lassen, sondern sich mit einem tollen Projekt aus diesem Buch zu versöhnen?

Noch ist ein wenig Zeit.

Ich danke Anke von creadienstag und freue mich über meinen Gewinn!

Ein Kommentar

  1. Liebe Sara,

    wie schön, dass Dir der Gewinn so gut gefällt. Das freut mich. Vielen Dank auch für Deinen netten Einblick in das Buch. Das Knubbeligen hat es mir auch angetan. :-)

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.